Ganz schön groß

Dieses Gebiet umfasst die Diözese Würzburg - die Verwaltungseinheit der Katholiken in Unterfranken! Sie wissen nicht so richtig bescheid? Dann nehmen Sie sich doch Zeit für "einen Blick" ins Bistum:
741 wurde das Bistum Würzburg durch den Heiligen Bonifatius gegründet. Bereits Ende des 7. Jahrhunderts hatten die schottischen Missionsmönche Kilian, Kolonat und Totnan das Christentum ins Frankenland am Main gebracht. Heute leben in diesem kirchlichen Verwaltungsbezirk mehr als 1,3 Millionen Menschen, davon sind etwa 855 000 katholisch.

unser Bistum

Die Karte zeigt die gesamte Fläche des Bistums von ca. 8500 km2. Zur Erleichterung der Administration gibt es weitere, kleinere Verwaltungseinheiten, die 22 Dekanate. Deren Gebiete sind auf der Karte durch die graue Linie gekennzeichnet. Aus den kleinsten Einheiten, den ehemals 618 Pfarreien sollen bis 2010 rund 180 Pfarreiengemeinschaft entstehen.
Angefangen beim ersten Bischof Burkard haben mittlerweile 88 Bischöfe das Bistum Würzburg geleitet. Seit dem 19. September 2004 ist Dr. Friedhelm Hofmann der Diözesanbischof. Sein Stellvertreter in allen Angelegenheiten und Leiter der Verwaltung ist Generalvikar Thomas Keßler. Seit 1989 besteht eine enge Diözesanpartnerschaft mit der Diözese Mbinga in Tansania, die von Jahr zu Jahr weiter wächst.